www.fspicker.de
Friedemann Spicker

Stiftungen

ANGELIKA+FRIEDEMANN SPICKER-STIFTUNG

Die ANGELIKA+FRIEDEMANN SPICKER-STIFTUNG mit Sitz in Köln steht unter dem Leitaphorismus:
"Gefragt, was denn den Zweifeln eine Grenze setze, sagte Do: Der Wunsch zu handeln." (Brecht).
Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung.
Die Förderung soll sich inhaltlich auf den Fachbereich der Literaturwissenschaft, insbesondere den Aphorismus und verwandte literarische Kleinformen beziehen. Der Zweck soll insbesondere durch die Förderung von Studierenden und/oder jungen Wissenschaftler(inne)n an deutschen Universitäten mit entsprechender Studienbegabung für ein Hochschulstudium und weiterführende wissenschaftliche Forschung sowie insbesondere durch folgende Maßnahmen verwirklicht werden:
  1. Forschung (z. B. Vergabe von Arbeitsstipendien, Druckkostenzuschüssen)
  2. Archivierung (Aufbau einer fachspezifischen Bibliothek und eines Archivs)
  3. öffentliche Veranstaltungen (Lesungen, Arbeitstreffen von Aphoristiker(inne)n, Workshops u. ä.)

Die Stiftung finanziert u. a. die Buchreihe "dapha-drucke".
Bisher sind erschienen:

Elazar Benyoëtz: Die Rede geht im Schweigen vor Anker. Aphorismen und Briefe. Bochum: Brockmeyer 2007 (dapha-drucke 1).

Hans Albrecht Moser: Efeu ohne Baum. Gedanken eines Durchschnittsmenschen. Bochum: Brockmeyer 2009. (dapha-drucke 2)

Friedemann Spicker: Die Welt ist voller Sprüche. Grosse Aphoristiker im Porträt. Unter Mitarbeit von Angelika Spicker-Wendt. Bochum: Brockmeyer 2010 (dapha-drucke 3).

Martin Kessel: "Ein Fragezeichen der Gesellschaft". Aphorismen. Mit Zeichnungen von Gisbert Tönnis. Hg. und mit einem Nachwort von Friedemann Spicker. Bochum: Brockmeyer 2012 (dapha-drucke 4).

Im Druck:

Der Geist ist nicht männlich - nur sein Artikel. Aphorismen von Frauen. Hg. von Friedemann Spicker und Angelika Spicker-Wendt. Mit Arbeiten auf Papier von Monika Tönnis. Bochum: Brockmeyer 2015 (dapha-drucke 5).

In Vorbereitung:

Alfred Grünewald: Aphorismen. (Für 2016 geplant)

Die Stiftung ist als juristische Person Mitglied des Fördervereins für das "Deutsche Aphorismus-Archiv" e. V., Hattingen, und trägt auch zur Finanzierung des Archivs bei. Sie ist für Zustiftungen offen.

Die ANGELIKA+FRIEDEMANN SPICKER-STIFTUNG wurde mit Beschluss der Bezirksregierung Köln vom 22. 9. 2005 rechtskräftig. Die Bezirksregierung als Stiftungsbehörde hat am 14. 10. 2014 die Genehmigung für die Änderung der Stiftungssatzung vom 17. 8. 2014 erteilt, wonach der Vorstand aus einem der beiden Stifter (derzeit: Dr. Angelika Spicker-Wendt) und dem Geschäftsführer des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds besteht.
Der Verwaltungsrat besteht aus den fünf Mitgliedern des Verwaltungsrates des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds; der Stifter, der nicht Mitglied des Vorstandes ist, hat Sitz und Stimme im Verwaltungsrat.

Den Vorstand bilden

Der Beirat besteht aus folgenden Personen:

Die Stiftung ist als juristische Person Mitglied des Fördervereins für das "Deutsche Aphorismus-Archiv Hattingen e. V. - www.DAphA.de - und trägt auf diese Weise zur Finanzierung des Archivs bei. Sie ist für Zustiftungen offen.

Info-Flyer zum Herunterladen :: pdf-Dokument ::

Musterantrag zum Herunterladen :: pdf-Dokument ::

Aphorismus-Stiftung Spicker-Wendt


Die "Aphorismus-Stiftung Spicker-Wendt" fördert Nachwuchs-Literaturwissenschaftler

Am 27. Mai 2014 gründeten die Eheleute Dr. Angelika Spicker-Wendt und Dr. Friedemann Spicker die 287. Stiftung unter dem Dach des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds. Ein ganz besonderes Anliegen des Stifterehepaars ist die Förderung von Studierenden und Nachwuchswissenschaftlern der Literaturwissenschaften mit einem speziellen Fokus auf dem Forschungsgebiet des Aphorismus und verwandter literarischer Kleinformen. Seit über vier Jahrzehnten setzt sich der Stifter Dr. Friedemann Spicker äußerst intensiv mit dieser Gattung auseinander und hat zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten dazu vorgelegt. Seine Frau, die seine Leidenschaft teilt, hat ihn dabei auf vielfältige Weise unterstützt. Der Stiftungszweck wird insbesondere durch die Verleihung von Stipendien für das Studium und die wissenschaftliche Forschung, die Förderung von Auslandsaufenthalten und die Ermöglichung der Teilnahme an weiterführenden Bildungsangeboten im Rahmen des Bildungsprogramms verwirklicht.
www.stiftungsfonds.org


Presseartikel der FAZ vom 7. November 2006

Ein Archiv für Aphorismen Hattingen wird Goldgräberstadt

Blankenstein: Der Ort heißt nicht nur so, er ist auch daraus gebaut. Der ungewöhnlich harte, braun-graue Sandstein kleidet die mittelalterliche Burg, die über das - ja, durchaus - romantische Ruhrtal ragt, ... [weiter]
:: als pdf-Dokument ::

:: Beitrag des WDR 5 über die Stiftung Sendung vom 03.08.2007
im mp3-Format (4,5 MB) ::
siehe auch unter :: Aktuelles ::

Dr. Friedemann Spicker - Terrassenweg 21 - 53639 Königswinter
Telefon 02244 900990 - Fax 02244 900991
E-Mail AFSpicker(at)t-online.de